0 0

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0 0

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sie haben keine Artikel auf Ihrem Wunschzettel.

MG No.2
Monuments

MG No.2

850,00 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit: Auf Lager

Wie kultische Denkmäler wirken die Arbeiten von Martin Goerg. Für sein minimalistisches Konzept zu dieser Serie wurde er mehrfach ausgezeichnet – wer eines der Stücke live erlebt, versteht sofort, warum. Es sind Werke, die nur noch im Relikt Gefäß sind; ihre Funktionalität ist auf ein Minimum reduziert, ihre Wirkung als Objekt im Raum umso dominanter. Ausgangspunkt aller „MONUMENTS“ sind zylindrische oder konische Grundformen, immer leicht konkav, wie von einer inneren Kraft ausgeformt. Der helle, glatte, ruhige Innenraum steht im lebendigen Kontrast zur dunklen, farbigen Außenhaut. Diese ist von Feuer, Ausschmelzungen und Salzdämpfen geprägt und wirkt wie ein „Beschützer“ des seidigen, empfindlichen Inneren.
Die Objekte sind als Einzelstücke gefertigt und entwickelten sich im Laufe von Martin Goergs künstlerischer Arbeit in kleinen Schritten immer weiter. Diese aktuellen Arbeiten beinhalten die Essenz seines Schaffens in der Formgebung, der proportionalen Ausprägung und der äußeren Ausgestaltung.
Die „MONUMENTS“ wirken wunderbar auf breiten Fensterbänken oder auf Konsolen und Truhen, beispielsweise im Eingangsbereich oder Wohnzimmer.
0 0 0

Zusatzinformation

Gewicht ~ in kg 4.7
Lieferzeit 10-14 Tage
Farbe rehbraun
Kollektion Monuments
Dimensionen | Durchmesser h ~ 31 cm I d ~ 18 cm
Designer Martin Goerg
Material Keramik
Ident-Nummer MG0123
Aestone Artist Martin Goerg

Martin Goerg

„Das Arbeiten mit Ton ist unglaublich vielseitig – und hoch spannend, weil manchmal unberechenbar. Ich liebe es, das plastische Material durch Drehen, Modellieren, Aufbauen oder eine Kombination all dieser Techniken in immer neue Formen zu bringen - und dann durch die verschiedenen Oberflächen, Farben und schließlich die Umformung im Brand ein neues Material entstehen zu lassen.
Meine Arbeiten sind formal klar, zeichnen sich durch eine spannungsvolle Strenge aus. Die einfachen Formen stehen im Kontrast zu den geradezu „lebendigen“ Oberflächen, die an steinerne Borke erinnern und durch mein experimentelles Arbeiten mit dem Salzbrand entstehen. So erhält jedes Objekt seinen eigenen unverwechselbaren Charakter.
Das Grundthema meiner Arbeiten ist das Gefäß – im weitesten Sinne allerdings nur, denn oftmals ist den Objekten dieser Sinn nicht mehr zuzuordnen, insbesondere im Rahmen der Kollektion „MONUMENTS“. In ihrer minimalistischen Wucht, ihrer irritierenden Nichtfunktion erfüllen sie eigentlich nur noch einen Zweck: Sie laden ein zur Betrachtung, zur Reflektion, zum Nachdenken über Außen, Innen, Sinn und Raum.
Alle Objekte sind als Einzelstücke gefertigt und entwickelten sich im Laufe meiner künstlerischen Arbeit in kleinen Schritten immer weiter, oft Eins auf das Andere aufbauend. Meine aktuellen Arbeiten beinhalten die „Essenz“ meines Schaffens in der Formgebung, der proportionalen Ausprägung und der äußeren Ausgestaltung.“