0 0

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0 0

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sie haben keine Artikel auf Ihrem Wunschzettel.

Teller | M
Teller | M Teller | M
Jardin

Teller | M

68,00 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit: Auf Lager

Ein Geschirr wie ein Gemälde! Das Dekor von Susanne Altzweigs Kollektion „JARDIN“ ist lebendig, malerisch aufgetragen, expressiv und dennoch niemals aufdringlich. Wie inmitten der Natur finden sich Elemente von zarten über tiefe Blautönen bis hin zu Erde, Moos und Stein. Entsprechend seiner natürlichen, positiven Ausstrahlung werden für das Geschirr ausschließlich lebensmittelechte Glasuren und schadstofffreie Farbpigmente verwendet. Dennoch sind alle Stücke Spülmaschinen- und Mikrowellengeeignet. Die Kollektion besteht aus Tellern in drei verschiedenen Größen bis hin
zum Wandteller, Bechern für Tee, Saft oder Kaffee sowie Schüsseln für
Suppen oder Müsli. Die vier nuancierten Farb- und Dekorstile lassen sich wunderbar untereinander kombinieren oder können verbunden mit schlichten Geschirrlinien wie AESTONE ORIGINS oder einem weißen Porzellan fantastische Farbakzente auf einem gedeckten Tisch schaffen.
0 0 0

Zusatzinformation

Gewicht ~ in kg 1.1
Lieferzeit 5-7 Tage
Farbe nachtblau
Kollektion Jardin
Dimensionen | Durchmesser h ~ 2 cm I d ~ 29 cm
Designer Susanne Altzweig
Material Keramik
Ident-Nummer SA0118
Aestone Artist Susanne Altzweig

Susanne Altzweig

„Könnte ein bunte Blume auf der Kaffeetasse den Tag erhellen? Auch wenn mein Geschirr den technischen Anforderungen des täglichen Gebrauchs entspricht, stehen für mich schon seit Anbeginn an Farbe und Dekor im Vordergrund. Eher schlichte Formen lassen Raum für unbeschwerte, großzügig aufgetragene Dekore. Das Textile ist immer schon mein Steckenpferd gewesen: Muster, Farben, die Natur, Ausstellungen, Gemälde, völkerkundliche Geräte – das alles inspiriert mich! Mit offenen Sinnen, besonders visuell, aber auch haptisch, erlebe ich eigentlich alles, was mich umgibt. Manchmal sind es nur kleine Mikro- Ausschnitte, welche dann unbewusst gespeichert in das Schaffen einbezogen werden. Meine Farben sind frisch, aber nicht laut, die Palette reicht von kräftig bis pastellig. Alle meine Arbeiten leben von einer freien Form und der Sinnlichkeit der Farben auf der Oberfläche. Freigedreht auf der Scheibe mit heimischen Tonen, werden die glasierten Werke bemalt, geritzt und bei 1180 Grad im Elektroofen gebrannt. Meine zweite Leidenschaft ist die künstlerische Auseinandersetzung mit Vasen- und Schalenobjekten – aus Platten gebaute freie Stücke, mit matten, mehrschichtigen Oberflächen. Teils sind sie strukturiert, meist auch farbig gehalten, teils glasiert. Sie können gebraucht werden können – aber sie müssen es nicht.“